Wir beraten Sie zu reisemedizinisch relevanten Themen für private und berufliche Reisen ins Ausland. Wichtige Aspekte sind hier die Anwendung vorbeugender Maßnahmen (Kleidung, Repellentien etc.), Impfungen, Malariaprophylaxe, Reiseapotheke etc.

Reiseimpfungen

Die regelmäßige Überprüfung des Impfschutzes ist schon zuhause eine wichtige Maßnahme der Gesundheitsvorsorge. Dies sollte bei Reisen ins Ausland ergänzt werden durch eine auf das Reisegebiet ausgerichtete, fundierte reisemedizinische Beratung. Überprüft werden sollte die Notwendigkeit bestimmter Impfungen, z.B. gegen Hepatitis A und B, Typhus, Tollwut, Gelbfieber etc., aber auch die Notwendigkeit einer Malariaprophylaxe z.B. bei Reisen in den asiatischen Raum oder nach Afrika. Hierbei sollte immer der individuelle gesundheitliche Zustand des Reisenden Berücksichtigung finden.

Gelbfieberimpfung

Unsere Praxis ist als Gelbfieberimpfstelle anerkannt. Soweit bei Ihnen eine Gelbfieberimpfung notwendig ist bzw. Sie eine entsprechende Beratung benötigen, bitten wir um Terminvereinbarung unter der Rufnummer 02364-68080.

Tauchtauglichkeitsuntersuchung

Tauchtauglichkeitsuntersuchungen führen wir in unserer Praxis durch, wobei wir uns nach den Empfehlungen der GTÜM (Gesellschaft für Tauch- und Überdruckmedizin e.V., www.gtuem.org) hinsichtlich Untersuchungsumfang und Ausschlusskriterien richten. Eine sorgfältige Tauchtauglichkeitsuntersuchung dient Ihrer Gesundheit und Sicherheit beim Tauchen (und natürlich auch der Ihrer Partner!). Gefordert wird hierbei eine tauchspezifische Anamnese, gründliche Untersuchung, EKG und Lungenfunktion, ab dem 40. Lebensjahr auch ein Belastungs-EKG. Das Untersuchungsintervall beträgt bis zum 40. Lebensjahr 3 Jahre, danach 1 Jahr.

Vorbereitung der Reiseimpfberatung

Bitte reichen Sie uns möglichst vor dem Beratungstermin Ihren Impfausweis (wenn Sie mehrere haben bitte alle Ausweise) herein und füllen - soweit erforderlich - die nachfolgend zum Download bereitgestellten Formulare unserer Praxis aus.